top of page

Sanfte Wege zur Selbstregulation: Wenn Kinder Haare ziehen, kneifen und kratzen

Hallo liebe Eltern,


Wenn unser kleiner Liebling anfängt, an unseren Haaren zu ziehen, uns zu kneifen oder sich selbst zu kratzen, kann das ganz schön verwirrend und frustrierend sein. Wir fragen uns vielleicht, warum sie das tun und wie wir ihnen helfen können, damit aufzuhören. Heute möchte ich mit euch über diese Form der Selbstregulation bei Kindern sprechen und wie wir liebevoll damit umgehen können.


Ein kuscheliger Teddybär hält ein Herz in den Händen - Symbol für die Selbstregulation von Kindern.

Warum tun Kinder das?

Zuerst einmal, es ist wichtig zu verstehen, dass unsere Babys und Kleinkinder sich noch nicht selbst regulieren können, wie wir es als Erwachsene tun. Sie suchen nach Wegen, um sich zu beruhigen und sich in den Schlaf zu finden. Haare ziehen, kneifen, kratzen oder anderes Nesteln sind Möglichkeiten, die ihnen helfen, diese innere Unruhe zu bewältigen.

Unsere kleinen Lieblinge machen das nicht, um uns zu ärgern. Im Gegenteil, es ist ihr Versuch, sich selbst zu beruhigen und Trost zu finden.


Was kannst du also tun?

Wenn du feststellst, dass diese Form der Selbstregulation schmerzhaft für dich oder dein Kind ist (zum Beispiel Haare ziehen), dann darfst du versuchen, sanfte Alternativen zu finden.


Sei kreativ! Wenn dein Kind gerne an den Haaren zieht, kannst du ihm eine Puppe oder ein Stofftier mit Haaren geben, an denen es ziehen kann. Wenn es an deiner Kleidung nestelt, biete ihm ein weiches Spucktuch, eine kuschelige Decke oder ähnliches an.


Wie kannst du es verändern?

Es ist möglich, dass dein Kind anfangs protestiert und den Ersatz nicht sofort akzeptiert. Das ist völlig in Ordnung! Gib ihm die Zeit, die es braucht, um sich an die neue Gewohnheit zu gewöhnen, und biete den Ersatz immer wieder an.


Verzweifle nicht, auch wenn es Wochen dauert. Eine Umstellung braucht Zeit und Geduld. Je öfter du die Alternative anbietest, desto leichter wird es für dein Kind, sich daran zu gewöhnen.


Teile deine Erfahrungen

Habt ihr ähnliche Verhaltensweisen bei euren Kindern bemerkt? Wie seid ihr damit umgegangen und welche Alternativen habt ihr gefunden? Wir sind alle in diesem gemeinsamen Abenteuer der Elternschaft und können voneinander lernen.


Eure Jasmin

Kommentare


bottom of page